Die 90. Ausgabe des IMMOBILIEN-PROFIs widmet sich dem Thema „Management“. Hierzu möchten wir Ihnen kurz vier Beiträge vorstellen, die Sie auf jeden Fall lesen sollten.

Vier Beiträge, die Sie auf jeden Fall lesen sollten.

Facebook schon wieder In der letzten Ausgabe haben wir Ihnen Facebook als Alternative zu den Immobilien-Portalen vorgestellt und dies als das heißeste Thema des zurückliegenden Jahres bezeichnet. Facebook ist weiterhin ein spannendes Thema für Immobilienprofis. Ein Seminar im April mit Andreas Kischkel war innerhalb kürzester Zeit ausgebucht und auch bei der Folge-Veranstaltung im Mai ist nur noch Warteliste möglich.
Trotzdem beschäftigt uns die Frage, warum funktioniert Facebook bei mehreren Maklern tatsächlich und bei vielen anderen doch nicht. Der Schlüssel lautet Verknappung.

Serielle Vermarktung Bei der Analyse des Facebook-Erfolgs stoßen wir auf eine interessante Alternative zur üblichen Vermarktungsstrategie – die serielle Vermarktung. Hier konzentriert sich der Makler möglichst immer nur auf ein Objekt und stellt alle anderen Aufträge solange zurück.
Lesen Sie, was es für den Zeitaufwand des Maklers und auch dessen Positionierung bedeutet, wenn nur eine Immobilie im Rampenlicht steht.

Apropos Positionierung bei einem Seminar „Makeln21_Marketing“ konnten wir viel über das Marketing bei Dienstleistungen erfahren. Produkte werden nämlich völlig anders vermarktet als Dienstleistungen wie Makeln oder Hausverwaltung. Für ambitionierte Makler bot der Referent Thomas Scheuer viele interessante (Denk-)Ansätze um sich positiv von Wettbewerber abzusetzen.

Filialisierung ist auch eine Möglichkeit, sich von Wettbewerbern abzugrenzen. Sie erfahren, wie und warum andere Kollegen das Thema Wachstum durch Filialen angegangen sind und welche Erfahrungen sie schließlich gesammelt haben. Doch nicht immer führt die Filialgründung zwangsläufig zum Erfolg. Es gibt Rückschläge und irgendwann muss entschieden werden, wie es weitergeht, wenn die Niederlassung zum „Klotz am Bein“ wird.

 

Zum Inhalt


Probeexemplar bestellen


Im März des Jahres 1997 erschien erstmals das Fachmagazin IMMOBILIEN-PROFI, das bis heute das einzige Printmedium des Verlages ist – und auch bleibt. 20 Jahre und viele Ausgaben später möchten wir Ihre Erfahrunsgberichte sammeln und diese auch später im Heft veröffentlichen.

Die erste Ausgabe des IMMOBILIEN-PROFIs

ZUR AKTION >

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.