Akquise-ThermometerFunktioniert Ihre ? Das -Thermometer zeigt, wo’s hakt und wie es verbessert werden kann.

Diesen Artikel und weitere interessante Themen finden Sie im Heft 73 / 2013

Diesen Artikel und weitere interessante Themen finden Sie im Heft 73 / 2013

Die Vermessung der Akquise verläuft über fünf Stationen. Dies sind:

  1. Akquise-Chance sind Objekte, die privat angeboten werden und die ins „Beuteschema“ des Maklers passen. Es sind alle Objekte, die Sie akquirieren wollen und die Sie deshalb in Ihre Maklersoftware eingeben.
  2. Akquise-Kontakt ist der erste, meist telefonische Kontakt um Eigentümer. Dieser kann aktiv oder passiv zustande kommen, entweder weil Sie Kaltakquise betreiben (aktiv) oder wenn Sie von Eigentümern angesprochen werden.
  3. Akquise-Termin ist der erste (!) persönliche Termin mit den Eigentümern. Diesem Ersttermin können beliebig viele weitere Termine im Objekt, beim Eigentümer oder im Maklerbüro folgen, die aber nicht mehr ausgewertet werden.
  4. Akquise-Auftrag ist die Beauftragung zur Vermarktung der Immobilie und sollte das Ergebnis der Termine bzw. Gespräche mit den Eigentümern sein.
  5. Vertrag ist der Kaufvertrag, also der erfolgreiche Abschluss der Vermarktung. Dieser Bereich zählt zwar nicht mehr zur Akquise, gibt aber Auskunft darüber, wie gut „eingekauft“ wurde.
    […]

Den vollständigen Artikel finden Sie im Heft 73.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.