Dossier BieterverfahrenKaum ein Thema erntete mehr Aufmerksamkeit als der Beitrag „Bieterverfahren“ von im Jahre 2003.

Auch die entsprechende Nachfrage bei Seminaren und Kongressen blieb über Jahre hoch. Viele Maklerkollegen starteten diese neue Vermarktungsmethode mit großem Erfolg.

Ebenfalls große Beachtung fand der Beitrag „Bieterverfahren 2.0“ aus dem Jahre 2010.

Doch wie steht’s heute beim Bieterverfahren?

Einerseits lassen es die Portale nicht mehr zu, das Immobilien mit 1 Euro beworben werden. Gleichermaßen ist der Weg von 1 Euro bis zum realen Marktwert von möglicherweise 500.000 Euro ein langer. Trauen die Interessenten dem Makler, wenn dieser verkündet: „Sie sind überboten worden“?

Bieterverfahren 3.0?

Viele Kollegen finden sich in der heutigen Situation ungewollt in einem Bieterverfahren wieder, wenn mehrere Interessenten kaufen wollen. Wer zahlt jetzt mehr als die anderen?

Das weist den Weg in eine kreative und elegante Vermarktungs-Variante – die Unter-Wert-Strategie!

Die Immobilie startet mit einem Angebotspreis knapp, aber deutlich unter dem erzielbaren Marktwert. Ein tolles Angebot schafft starkes Interesse. Mehrere Interessenten wollen kaufen.

Nun kann der Makler die Frage stellen: Wer bietet mehr?

Fortsetzung folgt…


Wir haben Ihnen ein Dossier mit den wichtigsten Beiträgen der letzten Jahre zusammengestellt. Das Dossier (PDF) finden Sie hier >

Artikel: Bieterverfahren 2.0 – Interview mit Konstantin Stagge

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.