Georg Ortner: Scheidung tut nicht weh!
Liebe Leserin, lieber Leser, bei der Zeitungslektüre machte ich kürzlich eine interessante Entdeckung. Die Zahl der Single-Haushalte steigt weiter, schreibt „Die Presse“ und verantwortlich sei der dramatische Zuwachs der Scheidungen bei den über 50-jährigen. Früher hätte man sich die Scheidung finanziell nicht leisten können, wird dies begründet. Heute dagegen ermöglicht und fördert der gemeinsame Wohlstand... Weiterlesen
Georg Ortner: Gelegenheits-Makler
Liebe Leserin, lieber Leser, Meine Frau Janette Ortner (vergl. IMMOBILIEN-PROFI 80) hat die österreichische Maklerprüfung bestanden! Sie darf sich jetzt Immobilientreuhänder (Makler) nennen und ist berechtigt, selbstständig ein Maklerbüro zu betreiben. Janette ist keine Anfängerin: Seit ihrem 17. Lebensjahr ist sie in der Immobilienbranche aktiv. Sie hat erfolgreich in Stuttgart und Nürnberg gemakelt, die Makler-Ausbildung... Weiterlesen
Georg Ortner: Schnitzeljagd
Liebe Leserin, lieber Leser, Dreht sich der Markt? Erleben wir das Ende der Phase mit überzogener Nachfrage, ausverkauften Maklern und leergefegten Märkten in Regionen mit hoher Nachfrage? Einige Kollegen bemerken schon erste Anzeichen. Die Vermarktungszeiten werden länger, längst Vergessenes, etwa geplatzte Notartermine, tauchen wieder auf. Drehen sich auch die Makler? In den Zeiten, als an... Weiterlesen
Georg Ortner: Erfahrungs-Werte
Liebe Leserin, lieber Leser, wer meine Seminare in den letzten Monaten besucht hat, der weiß, dass ich inzwischen eine deutliche Position zur Frage der Provisionsgestaltung vertrete. In Anbetracht der aktuellen Gesetzgebung zum europäischen Verbraucherrecht (Widerruf), den Vorschriften zur Geldwäsche-Prävention und zukünftigen Entwicklungen (Besteller-Prinzip) ist die in Deutschland und Österreich übliche Außenprovision kaum mehr schlüssig zu... Weiterlesen
Zeit
Editorial der Ausgabe 75 Es soll Maklerkollegen geben, die seit über 20 Jahren keinen richtigen Urlaub mehr kennen. Lediglich die Brückentage, Weihnachten oder die Ostertage bieten Zeit für ein wenig Entspannung. Ansonsten hält man die Stellung am Telefon, denn es könnte ja ein „Kunde“ anrufen. Die 80-Stunden-Woche ist unter Maklern keinesfalls eine Seltenheit. Von wegen... Weiterlesen