Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ziel des inmedia Verlags ist es, vorformulierte Vertragsbedingungen, möglichst einfach und verständlich zu halten. Diese AGBs beschränken sich auf die wenigen Grundregeln, die dem Bezug unterschiedlicher Leistungen und Produkten des inmedia Verlags zugrunde liegen.
Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Für alle wechselseitigen Ansprüche der Vertragspartner wird Köln als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbart, sofern es sich bei den Vertragspartnern um Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen handelt. Ebenso wird Köln als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbart, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.

Online-Shop

Der Online-Shop bei shop.immobilien-profi.de wendet sich ausschließlich an „Profis“, Selbstständige in der Immobilien-Branche. Das Fernabsatzgesetz findet somit keine Anwendung. Darüber hinaus sind Softwareprodukte wie CDs, DVDs, CR-ROMs, andere digitale Erzeugnisse und Videos generell vom Umtausch ausgeschlossen. Alle Preise verstehen sich als Nettopreise zuzüglich der jeweils geltenden Umsatzsteuer.

Bestellabwicklung

  1. Angebot: Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen, technische Änderungen oder Schreibfehler bei Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich.
  2. Einige Artikel werden über Drittanbieter vertrieben. Ihre Bestellung wird in diesem Fall auszugsweise an unseren Lieferanten weitergeleitet.
  3. Bei Lieferverzögerungen werden Sie benachrichtigt.
  4. Lieferung und Zahlung: Wir liefern portofrei und gegen offene Rechnung. Die Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen fällig. Es gibt keine Mindestbestellmenge. Bei Zahlung im Lastschriftverfahren gewähren wir Ihnen 2% Skonto.
  5. Sollten Sie mit einem Artikel nicht zufrieden sein, so rufen Sie uns unter 0221/168071-0 an oder senden Sie eine Nachricht über das Kontaktformular. Vereinbarte Rücksendungen werden von uns nur angenommen, wenn sie ausreichend frankiert wurden.
  6. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum der Firma inmedia Verlag & AV-Produktion GmbH.
  7. Datenspeicherung: Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden. Bei Bestellung von Artikeln, die von Drittanbietern geliefert werden, werden Ihre Daten entsprechend weitergeleitet. Persönliche Daten werden vertraulich behandelt.
  8. Wir speichern die Vertragstexte und machen diese auf Anfragen hin unseren Kunden zugänglich. Ihre Eingaben können Sie während des Bestellvorgangs jederzeit korrigieren, indem Sie den Button „Zurück“ im Browser wählen und dann die entsprechende Änderung vornehmen. Durch Schließen des Webbrowsers können Sie den gesamten Bestellvorgang jederzeit abbrechen. Ferner sieht das Warenkorbsystem noch Korrekturmöglichkeiten vor.

Abonnements und Mitgliedschaften

Abonnements und Mitgliedschaften beziehen sich jeweils auf den vereinbarten Nutzungs- oder Bezugszeitraum. Eine Kündigung ist jeweils zum Ende des bei der Rechnungsstellung genannten Leistungszeitraums möglich.
Davon unberührt bleiben Vereinbarungen über Mindestvertragsdauer bei Mitgliedschaften oder spezielle Testangebote.

Seminar-Gutscheine / Nutzungsrechte

Mit Beendigung der Mitgliedschaft verfallen eventuelle vorhandene Seminar-Gutscheine und Nutzungsrechte, die an die Mitgliedschaft gebunden sind (z. B. IMMPULS Magazin).

Veranstaltungen

  1. Der inmedia Verlag berechnet Seminare und Veranstaltungen in der Regel etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Auf Vorkasse bei Seminarbuchung wird damit verzichtet. Eine kostenfreie Stornierung des Seminarbesuchs ist, sofern nicht anders vermerkt, bis eine Woche vor Beginn ohne Angabe von Gründen möglich.
  2. Bei verspäteter Stornierung kann die Seminargebühr anteilig auf ein anderes Seminar übertragen werden. Tagungs-Nebenkosten, wie die Hotel-Tagungsgebühr werden immer in Rechnung gestellt.
  3. Bei Seminarabsagen des Veranstalters aus wichtigem Grund, etwa Krankheit des Referenten, wird, sofern seitens des Teilnehmers keine Ersatztermine in Anspruch genommen werden kann, die Seminargebühr erstattet. Ein Ersatz für Reise- und Übernachtungskosten der Teilnehmer wird nicht übernommen werden.