für Makler ist Dienstleistungsmarketing.

Die Grundzüge des Dienstleistungsmarketing und dessen besondere Aufgaben und Herausforderungen sind im entsprechenden Wikipedia-Artikel umfassend dargestellt. Mehr >

Marketing hat (fast) nichts mit zu tun. Werbung ist lediglich die Kommunikation der Marketing-Strategie.

Marketing: Die Marketingstrategie ist tendenziell eher kurzfristig (0,5 – 1 Jahr) und beschreibt die konkreten Maßnahmen zur Eigentümer-Gewinnung. Außerdem geht die Marketingstrategie auf Kundenanforderungen ein und definiert die zentralen Marketingbotschaften (USP, Slogan, Elevator Pitch, Positionierungsaussage).

Innerhalb der Immobilienbranche steht das Marketing für Verwalter vor ähnlichen Herausforderungen, wenn es darum geht ein unsichtbares Produkt zu vermarkten. Bauträger und Hausverkäufer dagegen verfolgen „Marketing für Sachgüter

MKT4-Strategie

AUFBAU DES SCHAUBILDS

Links im Schaubild finden Sie die Grundlagen des Marketings:

  • Marktkenntnis
  • Statistische Leistungskennzahlen
  • Kennzahlen aus der Leistungserbringung (Verkauf)

Weiter unten die

  • Kennzahlen zum Marketing („Wunsch“) und
  • aus dem Bereich Finanzen („Wirklichkeit“ / Limits bzw. Budget)

die Basis dazu sind:

  • der Businessplan und
  • die Finanzplanung

INFORMATIONSQUELLEN

In der Mitte finden sich die Informationsquellen zu den links genannten Bereichen:

  • Marktbefragung / Marktuntersuchung und
  • Marketingplanung

ERGEBNISSE

Die entsprechenden Ergebnisse sind:

  • Positionierungsaussage
  • USP. Elevator Pitch
  • Corporate Design
  • Marketingbudget

Die 4+3 Ps des Sachgüter-Marketing

Traditionell wird Marketing mit den vier Ps

  • Price (Preis),
  • Product (Angebot),
  • Promotion (Kommunikation / Werbung) und
  • Placement (Distribution)
  • als Marketing-Mix beschrieben. (Fälschlicherweise wird vielfach ein Bündel verschiedener Werbemaßnahmen ebenso Marketing-Mix genannt).

Marketing für Dienstleistungen

Für Immobilienmakler und Verwalter, also Dienstleister, sind zudem die 3 Ps des Dienstleistungsmarketings wichtig. Dies sind:

  • : Beschreibt alle Prozesse die zur Erstellung der Dienstleistung nötig sind, um die Kundenzufriedenheit sicherzustellen. Das ist deshalb wichtig, weil bei Dienstleistungen Fehler in der Bearbeitung öffentlich sichtbar werden.
  • Personen: Jede Person die mit dem Kunden in Kontakt kommt, hat Einfluss auf dessen Zufriedenheit mit der Leistung. Insbesondere das Auftreten und die Fach- oder die soziale Kompetenz sind in diesem Zusammenhang von entscheidender Bedeutung, da der Kunde häufig die eigentliche Dienstleistung nicht von den Personen trennt oder trennen kann.
  • Physischer Beweis: Weil die Dienstleistung nicht physisch greifbar ist, fehlen dem Kunden wichtige Kriterien zur Beurteilung der Qualität. Ersatzweise kann der Dienstleister versuchen, über geeignete Maßnahmen einen physischen Bezug herzustellen. Beispielsweise:
    • Leistungs-Garantie: eine Liste von Maßnahmen zur Vermarktung, zu der sich der Makler schriftlich verpflichtet.
    • Ablaufbeschreibung: eine visualisierte Beschreibung des Akquise-Prozess und des Vermarktungsablauf.
    • Referenzen von zufriedenen Auftraggebern

 


Tags: , , , ,
 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.