Das kostenlose Akquise-Tool für Mitglieder.

Version 3.0 als InDesign-Vorlage

Sie erhalten mit IMMPULS ein 60-seitiges Magazin konzipiert für Privatverkäufer. Die Lieferung bei der Download Bestellung umfasst eine offene Datei, die Sie oder Ihre Agentur selber bearbeiten können, ein PDF in Druckqualität und ergänzende Anzeigen-Texte. Sie benötigen lediglich die Software Adobe InDesign, um die Datei bearbeiten zu können.

beantwortet zahlreiche Fragen rund um den privaten Verkauf einer Immobilie:

Vorsicht beim Immobilienverkauf: Was kann alles schiefgehen? Wie vermeidet man diese Fehler?

Leib- und Zeitrenten: Wie das Haus Ihre Rente bezahlt.

Interview: Immobilien-Verrentung

Scheidung und Immobilien: Was muss beachtet werden?

Ein Energieausweis ist Pflicht!

Baulasten: Was muss vorher geprüft werden? Wie wird der Verkauf vorbereitet?

Muster als PDF ansehen

Die perfekte Besichtigung.

Von der Schokoladenseite

Vorsicht Nachbarn!

Die Verhandlung: Verhandlungstricks – wie man sie einsetzt und sich gegen sie wehrt.

Die Rolle des Notars

Der Maklerauftrag: Sind mehrerer Makler besser?

Privatverkauf vs. Makler – Wer kann eine Immobilie besser
verkaufen?

Klare Kante für Ihren Verkaufsrefolg – Was bedeutet die neue Provisionsregelung für Sie als Eigentümer?

2 Brüder – 2 Immobilien-Transaktionen – 1 Flop: Der eine beauftragt einen professionellen Makler – der andere hat weniger Glück.

10 Tipps für die Sie mancher Makler hassen wird

…und vieles mehr.

Tipp

Das Magazin sollte trotz Ihrer Änderungen möglichst neutral bleiben, damit es objektiv die Dinge ansprechen kann, die der Makler vermitteln will.

Der Artikel auf der rechten Doppelseite behandelt beispielsweise die Preisgestaltung. Komplexe Zusammenhänge werden hier zusätzlich grafisch aufbereitet.

In der neuen Version befindet sich nun das Vorwort auf der zweiten Umschlagseite und das neu gestaltete und umfangreichere Inhaltsverzeichnis auf Seite 3.Die einzelnen Themen des Hefts können im Internet auf der Makler-Homepage angeteasert werden (vgl. Beispiel unten).

Bildrechte:

Für die vorhandenen Vorlagen sind die Bildrechte externer Rechteinhaber geklärt, sofern die Vorlage nicht verändert wird.

Sobald die Druckvorlage im Inhalt bearbeitet wird, müssen die Bildrechte neu lizensiert werden. Andernfalls kann dies zu sehr teuren Abmahnungen führen und geschieht auf eigene Gefahr. Das Einfügen Ihres Logos auf dem Titelblatt sowie der Anzeige auf der letzten Seite sind davon nicht betroffen.
Bestellung des Magazins im Shop >

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert