Das Geheimnis erfolgreichen Dienstleistungsmarketings? Regelmäßige Kommunikation. Planen Sie Ihre
deshalb als Kampagne. Im dritten Teil unserer Serie stellt Ihnen Franck Winnig, Kreativkopf
von DAS WEISSE BUERO, das Thema Flyer vor.

Typischer Anruf eines Maklers bei uns im Büro: „Wir haben keine Objekte, wir müssen unbedingt schnell was für unseren Einkauf tun!“ Eine schwierige Situation. Denn den einen Flyer, der sofort Erfolg garantiert, gibt es nicht. Die Paradedisziplin Einkauf ist die Bewerbung Ihrer Dienstleistung, und hier gilt: Steter Tropfen höhlt den Stein. Wir hören ganz oft von unseren Maklern, dass neue mit Flyern in der Hand bei ihnen erscheinen, der vielleicht vor Monaten verteilt wurde und den sich ein Eigentümer aufgehoben hat. Eine lange Haltbarkeit, oder?

Magazin 91

Ob ein Flyer erfolgreich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im Idealfall ist er Teil einer Kampagne, mit der Sie regelmäßig Ihre Geschichte erzählen, mit der Sie regelmäßig „im Briefkasten“ der Eigentümer sind. Das kann eine FlyerSerie sein, in der Sie die verschiedenen Aspekte Ihrer Dienstleistungserfolge zeigen, aber auch eine Briefkampagne. Über die Mailingbriefe, die einen Hausverkauf in der Nachbarschaft begleiten und die wir „Spaziergangsbriefe“ nennen (weil sie bei einem Nachbarschaftsspaziergang verteilt werden) haben wir in Ausgabe 89 bereits berichtet.
Heute möchte ich Ihnen das Thema Flyer vorstellen. Wichtig ist, dass Sie das Thema planvoll angehen, egal ob Sie ihn nun selber betexten und ein lokales Grafikbüro mit der Gestaltung beauftragen oder eine Farmingserie in einem Werbeshop bestellen. Prüfen Sie Ihre Kampagne nach folgenden Kriterien:
• Turnus
• Aufmerksamkeit
• Botschaft
• Überzeugungskraft
• Sprache und Bildsprache
• Haptik 

Ich empfehle Ihnen einen „Briefkastenauftritt“ alle zwei bis drei Monate mit 5.000 bis 10.000 Flyer in Ihrer Farm. So können Sie die Kosten gut planen und sie auf ein Monatsbudget herunter rechnen. Die Kosten setzen sich aus Text und Gestaltung, dem Druck und den Verteilkosten zusammen. Rechenbeispiel: Sie wollen vier Flyer im Jahr in Ihrer Farm mit je 5.000 Stück verteilen. Gestaltung 549 Euro plus Druck 4 x 5.000 Stück = 800 Euro plus Verteilkosten. Die Verteilung können Sie selbst vornehmen (machen mehr Kollegen, als Sie denken und hat oft den Vorteil, dass Sie künftige schon kennen lernen)

Ein Beitrag von Franck

Hier weiterlesen im Heftarchiv Ausgabe 91

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert